Rhapsody in Concert 2019
13. November 2018

News zum Frühjahr

Das neue Jahr fing bei uns an mit der Vorbereitung und Durchführung des großen Rhapsody in Concert in der Alten Oper Frankfurt.
Wir sind stolz darauf und sehr dankbar, dass wir beim Empfang wieder einen Scheck der WNL – Women’s Networking Lounge – entgegennehmen durften und sagen wieder DANKE!


Die Schülermoderatorin Clairambre Ibarrola im Gespräch mit der Band Spark bei Rhapsody in Concert in Frankfurt © Tibor Pluto

Viele Schulklassen waren Zeugen einer schönen Kooperation mit dem PEGASUS-Programm der Alten Oper, und Schülerinnen und Schüler der Frankfurter Musterschule waren auch als Moderatoren dabei. Danke an alle Mitwirkenden auf, vor und hinter der Bühne!


Miljenko Turk als Papageno bei Rhapsody in Concert in Frankfurt © Tibor Pluto

Davor und danach besuchten beteiligte MusikerInnen Schulen in ihren Frankfurter Partnerschulen.


Felix Klieser in Frankfurt, Ziehenschule © Tibor Pluto

Eine neue Kooperation mit den Dortmunder Philharmonikern bescherte uns regen Austausch zwischen SchülerInnen und Pianistin Annika Treutler in einer dortigen Schulklasse.

Auch hier war die WNL ebenso dabei wie in anderen Orten!


Annika Treutler in Dortmund mit Schülern des Heinrich-Heine-Gymnasiums und Miriam Grüterich (WNL) © Andrea Hoever

Viele langjährige Rhapsoden wie Sharon Kam, Antje Weithaas, Matthias Kirschnereit, Christoph Prégardien/Michael Gees oder Maurice Steger und Julian Steckel begeisterten SchülerInnen von Hannover bis Frankfurt/Oder, von München bis Korea – und es werden immer wieder auch neue MusikerInnen dazu genommen, wie zum Beispiel Marianna Shirinyan, Frank Dupree, Luisa Imorde oder Ruth Velten.

Nun freuen wir uns auf die Debüts von Juliana Koch, Oboe, Tillmann Höfs, Horn, und anderen sehr jungen MusikerInnen.

Rhapsody goes Opera

In Köln und Berlin gab es schöne neue Veranstaltungen mit dortigen Ensemblemitgliedern und Gegenbesuchen der Schulen! Neue Opernhäuser sind im Gespräch, Partner zu werden.


Martin Koch, Eike Ecker und Arne Willimczik in der Hauptschule Wesseling © Heike Fischer

Abschied alter MitarbeiterInnen und Welcome, neue Kolleginnen und Kollegen!

Nach mehreren erfolgreichen Arbeitsjahren bei uns verlässt uns aus dienstlichen Gründen Elisabeth Zizka-Fuchs. Ihr sei herzlich gedankt für die viele Unterstützung, die guten Ideen und die behutsame Übergabe der angefangenen Projekte und Kooperationen.

Ebenso verabschiedet sich nach sehr langer Zeit unsere Münchner Mitarbeiterin Christine Möller, die uns eine wertvolle Stütze war in Süddeutschland und die wir sehr vermissen werden. Sie wird abgelöst von Sabine Wenkums, die sich schon erfolgreich eingearbeitet hat!

Im Norden ergänzt Ulrich von Saurma nun unser Team und kümmert sich um die Kooperationen in Hamburg – und sicherlich auch wieder um die in Heimbach beim Spannungen Festival!

Herzlich willkommen auch Sören Traulsen, der die Opernstars in Hannover in dortige Schulen bringen wird.

Nach dem Karneval fängt der Frühling an – wir wünschen allen Freunden, Kollegen, Musikern, Musikinteressierten, Schülern und Lehrern eine gute Zeit, viele schöne Konzerte und Schulbesuche unserer Weltklasse-Solisten!

Sabine von Imhoff, März 2019