News zum Frühjahr
11. März 2019
News zum Sommer
31. Juli 2019

News zum Frühsommer

Martin Koch (Tenor), Eike Ecker (Regie) und Arne Willimczik (Piano) in der Hauptschule Wesseling © Heike Fischer

Die großartigste Nachricht gleich am Anfang:

Die Deutsche Bank Stiftung unterstützt unser Projekt Rhapsody goes Opera ab sofort!

Mit der finanziellen Hilfe können wir, gemeinsam mit immer mehr interessierten Opernstudios und Opernhäusern, die Idee der Initiatoren von Rhapsody in School und Rhapsody goes Opera umsetzen, die schrieben:

„Es werden Sängerinnen und Sänger der Oper in Schulen gehen, und – so wie wir Musiker von Rhapsody das schon viele Jahre mit Freude tun – Kostproben ihres Könnens geben, von ihrer Liebe zur Musik erzählen und mit den Kindern und Jugendlichen ins Gespräch kommen. Gerade das Singen ist eine so schöne und natürliche Musikerfahrung für Kinder, so dass wir uns von diesen Schulbesuchen wunderbare Impulse für sie erhoffen. „ Lars Vogt

Initiator Rhapsody in School Lars Vogt © G.Bertazzi

„Rhapsody goes Opera ist die konsequente Weiterentwicklung von Rhapsody in School!

Für mich als Rhapsoden ist es wunderschön, Kinder und Jugendliche in den Schulen zu besuchen, deren Neugierde und Freude an Musik und Gesang jedes Mal aufs Neue zu wecken und zu spüren.
Wenn die Kinder und Jugendlichen mich dann aber in ‚meiner Welt‘ besuchen, genau das sehen und erleben, was ich ihnen bereits in den Schulen zeigen und erklären konnte, sie auch ‚hinter die Kulissen‘ schauen und sehen können, wie so ein Opernhaus überhaupt funktioniert , dann ist eine perfekte Symbiose von Lernen und Rrleben, von Fördern und Vermitteln erreicht.“ Miljenko Turk

Miljenko Turk © T. Pluto

Die ganze Pressemitteilung finden Sie hier als PDF

Die Staatsoper Hannover, das Staatstheater Braunschweig sowie das Theater Münster werden nächste Spielzeit zusätzlich dabei sein – wir sind aber auch noch in Gesprächen mit anderen Opernhäusern.

Neue Kooperationen bei Rhapsody in School gibt es auch, unter anderem diese:

So freuen wir uns über die Zusammenarbeit mit Dorothee Oberlinger und ihrem Team von den Musikfestspielen Sanssouci in Potsdam:

Die weltberühmte Flötistin schreibt:
„Wir wollen auch Kinder und Jugendliche so früh wie möglich für die Festspiele und klassische Musik überhaupt begeistern, das funktioniert ja nur, wenn es mit ihrer Lebenswelt und ihren Anliegen etwas zu tun hat. So machen wir ab 2019 eine Kooperation mit der preisgekrönten deutschlandweiten Initiative Rhapsody in School.„
(Dorothee Oberlinger, Potsdamer Neueste Nachrichten“, 22.3.2019)

Zwei junge, außergewöhnliche neue Rhapsoden machen Schulbesuche in Potsdam:
Am 4. Juni der Flötist Gabor Vosteen  und am 18.Juni der Geiger Jonas Zschenderlein.

Wir freuen uns, dass die bewährten Kooperationen – wie mit den Schwetzinger Festspielen – erfolgreich weiterlaufen, in diesem Jahr zum Beispiel mit dem Cellisten Jean-Guihen Queyras und dem Pianisten und Rhapsody-Debütanten Julien Quentin.


Jean-Guihen Queyras (Cello), Coesfeld, Heriburg Gymnasium © N.Klein

Und die erneuerte Zusammenarbeit mit den Dortmunder Philharmonikern freut mich besonders – danke, Andrea Hoever, für deinen Einsatz als Mitorganisatorin UND Fotografin!


Markus Stenz im Dortmunder Konzerthaus mit Schülern des Phoenix-Gymnasiums © A. Hoever

Sabine von Imhoff, Mai 2019