Rhapsody in School - Konzerte in Schulen

Biografie Michael Schneider

Prof. Michael Schneider war nach seinem Studium in Köln und Amsterdam 1978 Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD München in der Sparte „Blockflöte“.

Michael Schneider wurde 1983 an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/M berufen, nachdem er bereits seit 1980 als Professor an der Hochschule der Künste Berlin gelehrt hatte.
In Frankfurt übernahm er nicht nur die Blockflötenklasse, sondern auch die Leitung der Abteilung für Alte Musik und richtete einen Aufbaustudiengang für „Historische Interpretationspraxis“ ein.

1979 hatte er das Ensemble CAMERATA KÖLN für die Aufführung barocker und klassischer Kammermusik auf historischen Instrumenten gegründet, mit dem er als Flötist seitdem weltweit konzertiert und über 40 Cd’s eingespielt hat.

1988 gründete er das Orchester mit historischem Instrumentarium „La Stagione“ Frankfurt, dem er als Dirigent vorsteht und mit dem er international konzertiert. Auch als Gast anderer Klangkörper wirkt er regelmäßig als Dirigent in der Leitung von Orchester-, Oratorien- und Opernprojekten.

2005 wurde in der Hochschule unter seiner Leitung das „Institut für Historische Interpretationspraxis“ errichtet, das Unterrichtsangebote für alle Fachbereiche bündelt und zentral steuert.

Als Hochschullehrer versteht Michael Schneider seine Tätigkeit neben der Lehre fachspezifischer Inhalte in der Blockflötenausbildung vor allem in der integrierenden Vermittlung Historischer Interpretationspraxis für alle Abteilungen des Hauses.

Prof. Michael Schneider engagiert sich darüber hinaus seit 2005 als Vizepräsident der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.