Trauer und Blick in die Zukunft
13. September 2022

Weihnachten ***

Benyamin Nuss (Piano) | Konstantin Reinfeld (Mundharmonika), Esslingen, Silcherschule© JSB

Es ist viel passiert bei uns in den letzten Monaten.

Seit September unter neuer Leitung, nimmt unser Rhapsody Schiff wieder an Fahrt auf.

Wir sind frohen Mutes und haben im Herbst auch schon einige, sehr inspirierende Schulbesuche erleben dürfen.
Auch wenn uns  immer noch die lange Corona Zeit nachhängt, vor allem da die Schulen nach wie vor mit den Folgen zu kämpfen haben.

Nach vorne stellen möchten wir hier das Engagement von Konstantin Reinfeld und Benyamin Nuss, die deutschlandweit für uns an mehreren Schulen waren. Sie sind mit ihrer erfrischenden, jugendlichen Art, ihrer enormen Kreativität und Begeisterungsfähigkeit ein schönes Beispiel dafür, wie wir uns zukünftig Musikvermittlung vorstellen.

Benyamin Nuss (Piano) und Konstantin Reinfeld (Mundharmonika) Grundschule Ballerstaedtweg in HH ©U. Saurma

Aber auch andere Künstler*innen konnten wieder viel Freude und Begeisterung für die Musik vermitteln, zum Teil bekannte „Rhapsoden“, jedoch auch junge Musiker*innen, was uns sehr wichtig ist.

Silke Avenhaus (Piano) in München, Theresia-Gerhardinger-Mädchenrealschule © B. Pieper

Ansonsten sind wir sehr damit beschäftigt, unser „klassisches“ Projekt sinnvoll in die Zukunft zu führen. Hierzu sind wir gemeinsam mit unserem Träger TONALi in ständigem Austausch und haben auch schon einige Ideen auf den Weg gebracht.

Es geht darum, Bewährtes zu erhalten und gleichzeitig auch Neues zu wagen.
Denn auch wir müssen und wollen uns den sich stark verändernden Bedingungen im Kulturbetrieb und bei den Schulen anpassen und Musikvermittlung für die Zukunft anbieten.

Sabine von Imhoff wird weiter im Team bleiben, was uns alle sehr freut. Sie kümmert sich hauptsächlich um Projekte in NRW und um „Rhapsody goes Opera“.

Im Dezember mit der Premiere von „Rhapsody goes Opera“ in Augsburg.

Premiere in Augsburg  – Die Sopranistin Jihyun Cecilia Lee an der Bertolt-Brecht-Realschule © Treupel

Nun wünschen wir allen, die mit Rhapsody in School zu tun haben, von Herzen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein hoffnungsvolles, gutes neues Jahr.

Bleiben Sie gesund und uns gewogen,

Ihre Julia Ströbel-Bänsch und das ganze „Rhapsody“- Team.