News

19. Juni 2017

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“

Während in einigen Bundesländern – und so auch bei uns – der „Countdown“ vor den Sommerferien läuft, organisiert das Rhapsody-Team noch viele Schulbesuche für die sommerlichen Festivals (sowie noch einige für Juli und August in den Ländern, die erst spät Ferien haben) – aber auch schon Termine für die ersten Rhapsodies nach den Ferien.

Die Kooperation mit dem Wiener Konzerthaus  (der wunderbare Cellist Jean-Guihen Queyras beglückte die SchülerInnen ungemein)

Jean-Guihen Queyras (Cello), Wien, Volksschule Ada-Christen-Gasse und Volksschule Prückelmayrgasse© Wiener Konzerthaus
Jean-Guihen Queyras (Cello), Wien, Volksschule Ada-Christen-Gasse und Volksschule Prückelmayrgasse

sowie die Zusammenarbeit mit den Schwetzinger Festspielen (u.a. ein faszinierender Schulbesuch von Carolin Widmann)

Carolin Widmann (Violine), Speyer, Gymnasium am Kaiserdom© Schwetzinger Festspiele
Carolin Widmann (Violine), Speyer, Gymnasium am Kaiserdom

pausieren bis zur nächsten Spielzeit, aber das Spannungen Festival in Heimbach/Eifel steht in den Startlöchern (mit gleich fünf Schulbesuchen junger Künstler!),
Sarah Christian (Violine), Kreuzau, Gymnasium Kreuzau© W. Arnoldt
Sarah Christian (Violine), Kreuzau, Gymnasium Kreuzau

ebenso die Brühler Schlosskonzerte (wo der junge Pianist Florian Noack sein Rhapsody-Debüt gibt) und das Rheingau Musik Festival – dort sind mindestens drei MusikerInnen für Schulbesuche eingeplant.

Den Startschuss für eine neue Kooperation in NRW (mit dem Beethoven Orchester Bonn) wird Olga Scheps noch im Juni geben, und im Rahmen des Liebenberger Flötenfestivals wird keine Geringere als Dorothee Oberlinger eine Schule beehren.

Mit im wahrsten Sinne des Wortes „einmaligen“ Schulbesuchen brachten aber auch im „normalen“ Rhapsody-in-School -“Leben“ einige Debütanten und „alte Hasen“ viel Spaß in die Schulklassen – da schaue man sich doch mal das tolle Feedback an, das uns immer eine große Freude macht.

Hinweisen möchten wir noch auf das gerade erschienene Buch „Der Bernstein-Effekt- Klassikstars als Musikvermittler für Jugendliche“ von Tobias Emanuel Mayer, der sich ausgiebig auch mit unserem Projekt auseinander gesetzt hat, basierend auf einer Studie in Hauptschulen, die Besuch hatten von verschiedenen Rhapsoden.

Das wäre vielleicht eine interessante Lektüre für die bevorstehenden Sommerferien?! Unser Team steht auch da für Planungen und Absprachen bezüglich Künstler und Schulbesuchen zur Verfügung, ist aber vielleicht nicht immer telefonisch erreichbar während der Ferien.

Einen schönen Sommer wünscht Ihnen im Namen aller Kolleginnen und Kollegen Ihre

Sabine von Imhoff


12. April 2017

Da hat uns der Osterhase noch zwei verfrühte Ostereier ins Nest gelegt – wunderbare
Kooperationen mit der  NDR Radiophilharmonie!
NDR Philharmonie
  und der Brahms Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V.Brahms Gesellschaft
In Hannover startete die Zusamenarbeit nun auch offiziell mit einem Schulbesuch des Rhapsody-
Initiators Lars Vogt, der den berühmten „Dreiklang“ unseres Mitarbeiters Prof. Dr. Klaus Peters in die
Tat umzusetzen half: Proben- und Konzertbesuche der SchülerInnen und Gegenbesuch des
Pianisten in der Schule!
 © klaus peters -atelier ph
Lars Vogt (Piano), Hannover, Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen
 © chr.schmelcher
Susanne Fahse (Förderverein der Schule), Lars Vogt, Bettina Pohl (Leiterin der
Educationabteilung der NDR Radiophilharmonie), Julian Aubke (Musiklehrer), Prof. Dr. Klaus Peters (RiS) und Dieter
Driller-van Loo (Schulleiter)

Wir freuen uns auf viele schöne gemeinsame Veranstaltungen – die nächsten sind schon geplant!

Der Klarinettist Thorsten Johanns eröffnete die Zusammenarbeit mit der Brahms Gesellschaft Schleswig Holstein e.V. in Heide/Holstein mit einer Begegnung unter Klarinetten-Experten! Er spielte mit über 20 Klarinettisten der Bläserklasse eines Gymnasiums und beantwortete schwierige Fragen zur Spielart,
zum Mundstück und zur Interpretation eines gemeinsam geprobten Stückes. Bei den Schülerinnen
und Schülern musste er keine Liebe zur klassischen Musik wecken, sondern schenkte ihnen
reichlich Motivation zum Weiterüben!

Thorsten Johanns© Tobias Boianu
Thorsten Johanns (Klarinette), Heide, Gymnasium Heide-Ost

„Wiederholungstäter“ heißt das Stichwort bei den Kooperationen mit dem Osnabrücker Festival classic con brio , das demnächst wieder stattfindet – unsere Stammschulen bekommen Besuch von dort gastierenden Solisten-, und bei Schulbesuchen renommierter Solisten.

In Speyer und Schwetzingen bei der langjährigen Zusammenarbeit mit den Schwetzinger SWR Festspielen gehen keine Geringere als Carolin Widmann und das Klavierduo Grau-Schumacher in die dortigen Schulen.

Wir wünschen allen „Hörern“, Lesern und Freunden von Rhapsody in School eine sonnige Osterzeit und wünschen viel Spaß beim Stöbern auf unserer Website.

Sabine von Imhoff


12. Februar 2017

Mit einem Schulbesuch-Rekord für die Monate Januar und Februar starteten wir in das Jahr 2017!

Maßgeblich daran beteiligt war unsere Mitarbeiterin Kathrin Bonke, die im Rahmen der „Zukunftsmusik“ die Kooperation betreut – danke und viel Glück auch für eure Arbeit in der neuen Elbphilharmonie!

Ihre „Premiere“ bei Rhapsody in School feierten und feiern in diesen zwei Monaten Sergej Malov, Albrecht Menzel, Gülru Ensari, das sonic.art Saxophonquartett, Leticia Moreno, Bassam Mussad, Hanni Liang, Ratko Delorko und das Mozart Piano Quartet – ein herzliches Willkommen!

Sergey Malov (Violine), Ludwigshafen, Theodor-Heuss-Gymnasium Ludwigshafen
Sergey Malov (Violine), Ludwigshafen, Theodor-Heuss-Gymnasium Ludwigshafen

Gülru Ensari (Piano) | Herbert Schuch (Piano), Köln, Schiller-Gymnasium Köln
Gülru Ensari (Piano) und Herbert Schuch (Piano), Köln, Schiller-Gymnasium Köln

Im Februar findet unser Projekt auch im Radio Beachtung:

Am 15. Februar um 15.05 Uhr gibt es in „Kakadu“ (Deutschlandradio) einen Beitrag von Brigitte Jünger über „10 Jahre Rhapsody in School“,

am 26.2. folgt in Daniel Hopes WDR 3-Sendung auch ein Ausschnitt aus unserer tollen CD „Karneval der Tiere“, Mitschnitt aus dem Konzert im Berliner Konzerthaus 2012.

Was sonst noch neu ist und anders wird:

Wir sind traurig über den Abschied unserer Berliner Mitarbeiterin Katrin Giese, der wir viele schöne Schulbesuche zu verdanken haben – alles Gute im neuen Job!
Wir freuen uns, dass ihr Sohn in seinem freiwilligen sozialen Jahr eine Kooperation mit der Berliner Staatsoper in Angriff nimmt!
sonic.art Saxophonquartett, Rehfelde, Grundschule Rehfelde
sonic.art Saxophonquartett, Rehfelde, Grundschule Rehfelde

Wir freuen uns über eine Kooperation mit der NDR Radiophilharmonie in Hannover.

Und natürlich freuen wir uns auf viele Schulbesuche im hoffentlich bald nahenden Frühling sowie auf alle Rhapsoden, Gesprächspartner und interessierte Schulen und Künstler!

Sabine von Imhoff, Projektleitung


19.12.2016
Kurz vor Jahresschluss können wir Bilanz ziehen:

Mehr als 190 mal Rhapsody in School in diesem Jahr, viele neue Künstler (darunter Jungstars wie Laetitia Hahn oder andere charismatische MusikerInnen wie Ksenija Sidorova, Akkordeon, Cathy Krier und Annika Treutler und Lilit Grigoryan, Piano oder Tianwa Yang und Sarah Christian, Violine) imponierten wie die „alten“ Hasen.
Lilit Grigoryan (Piano), Rostock, Werkstattschule Rostock
Lilit Grigoryan (Piano), Rostock, Werkstattschule Rostock

– ein besonderes Lob (6 Schulbesuche im Jahr!) dem SIGNUM saxophone quartet, Helmut Eisel, Klarinette, Annika Treutler, Piano, sowie dem trotz gewaltigen Stresses unermüdlichen Lars Vogt!

Lars Vogt (Piano), Güstrow, Ecolea Internationale Schule Güstrow
Lars Vogt (Piano), Güstrow, Ecolea Internationale Schule Güstrow

Annika Treutler (Piano), Eisenach, Elisabeth-Gymnasium Eisenach
Annika Treutler (Piano), Eisenach, Elisabeth-Gymnasium

Aber alle Rhapsoden waren klasse!

Ebenso unsere Stammschulen und -lehrer, ohne deren Mithilfe wir nie so schönes Feedback bekämen von begeisterten SchülerInnen!
Ksenija Sidorova (Akkordeon), Stuttgart, Hohensteinschule © O.Guskuva
Ksenija Sidorova (Akkordeon), Stuttgart, Hohensteinschule

Höhepunkte waren natürlich unsere zwei Rhapsody in Concerts im Januar im Berliner Konzerthaus sowie im September in der Tonhalle Düsseldorf.  >> Hier unsere Diashow
Weihnachtskarte2016
Wir wünschen unseren MusikerInnen, KooperationspartnerInnen, Förderern, MitarbeiterInnen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2017 mit hoffentlich wieder vielen gemeinsamen Aktionen!

Sabine von Imhoff, Projektleitung Rhapsody in School


31.10.2016

In manchen Bundesländern sind die Herbstferien schon vorbei, in einigen starten sie demnächst – auf jeden Fall ist der Herbst in Deutschland angekommen und die Tage werden kürzer…

Immer bunter werden auch unsere Schulbesuche – je mehr die Flüchtlingskinder auch in den Schulen Europas ankommen. Schön, dass auch sie Spaß haben an Rhapsody in School – Musik verbindet!

Sehr abwechslungsreich und durch viele moderierende Jugendliche auf der Bühne sowie Kinder und Jugendliche im Publikum gestaltete sich unser Jubiläumskonzert Rhapsody in Concert in der Düsseldorfer Tonhalle Ende September.
Wir freuen uns, dass sich Stars wie Sharon Kam, Erik Schumann und Herbert Schuch bereit erklärt haben, ohne Gage „für uns“ aufzutreten, und danken ihnen auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich!

birthday_tonhalle © S.Diesner
Jesko Sirvend, Erik Schumann, Sharon Kam, Herbert Schuch, die jugendlichen Moderatoren des Humboldt-Gymnasiums, das Jugendsinfonieorchester der Tonhalle und die Düsseldorfer Symphoniker

birthday_tonhalle2 © M.Fiene

Natürlich danken wir auch allen anderen Rhapsoden, die wir in den letzten Monaten in Schulen bei Festspielen vermitteln konnten – allen voran dem unermüdlichen Signum Saxophon Quartett (Zum Beispiel bei den Brühler Schlosskonzerten), aber auch der immer wieder kurzfristig verfügbaren Franziska Hölscher!

Kooperationen auch mit den Niedersächsischen Musiktagen und dem Beethovenfest Bonn wurden intensiviert und brachten Debüts von etablierten Musikern – zum Beispiel dem Dirigenten Frank Strobel- sowie aufstrebenden Newcomern wie Filippo Gorini.
gorini
Im Hardtberg-Gymnasium mit dem Musiklehrer, Herrn Dittmer, dem Pianisten Filippo Gorini, Sabine von Imhoff (Rhapsody in School) und Dr. Dettloff Schwerdtfeger (Kaufmännischer Geschäftsführer des Beethovenfests Bonn)

Die Zusammenarbeit mit Musical Olympus fand eine Fortsetzung im Schulbesuch des jungen Duo Aliada, das zwischen Auftritten in der Carnegie Hall New York und der Tonhalle Zürich Zeit fand für Rhapsody in School.
Dafür danke ich besonders unseren ehrenamtlichen Helferinnen Ernestine Varga und Anna Berenike Haefliger!

Wir freuen uns auch über den Würth-Preis der Jeunesse Musicale an unseren Initiator Lars Vogt und über viele schöne Beiträge über unser nun mehr als zehnjähriges Projekt in der Presse!

Lars Vogt (Piano), Künzelsau, Freie Schule Anne-Sophie © Börngen
Lars Vogt in Künzelsau, Freie Schule Anne-Sophie

Allen Rhapsody-Fans, Künstlern, Lehrern, Schülern und Mitarbeitern wünsche ich einen gemütlichen Herbst, mit herzlichen Grüßen auch im Namen des ganzen Teams von

Sabine von Imhoff


20.09.2016

Unser Jubiläumskonzert in der Tonhalle Düsseldorf mit tollen Solisten und jungen Moderatoren, mit einem etablierten und einem Jugendorchester!

“Rhapsody in Concert” am Mittwoch, 28.9. um 18 Uhr (!), Tonhalle Düsseldorf, Schulklassen haben freien Eintritt.
Wir freuen uns über alle, die dort mit uns 10 erfolgreiche Jahre Rhapsody in School mitfeiern!

Und hier das Programm des Abends zum Download

Rhapsody in Concert Tonhalle Düsseldorf
© Heike Fischer
Workshop Rhapsody in Concert Düsseldorf
Der Moderator und Coach Daniel Finkernagel bei der Arbeit mit den jungen Moderatoren und mit der Kooperationspartnerin Ariane Stern von der Education-Abteilung der Tonhalle. Foto © Heike Fischer



29.06.2016

Schöne Sommerferien mit viel Musik!

In Bremen und Niedersachsen haben die Schulen bereits Ferien, die Bayern fangen zuletzt damit an und beenden sie am 12. September.

Gut, dass wir also praktisch den ganzen Sommer über Schulen geöffnet haben für Rhapsoden, die auf den diversen Festivals im Lande spielen, mit denen wir kooperieren!

Gerade ist mit viel Erfolg und vier erfolgreichen Schulbesuchen Lars Vogts Festival „Spannungen“ in Heimbach/Eifel zuende gegangen.

Jana Boušková (Harfe), Heimbach-Schönblick, GGS Schönblick © Paula Schipperges
Jana Boušková (Harfe) in  Heimbach-Schönblick, GGS Schönblick

Gabriel Schwabe (Cello), Euskirchen, Marienschule © Ulrich von Saurma
Gabriel Schwabe (Cello) in  Euskirchen, Marienschule

Byol Kang (Violine), Schleiden, Clara-Fey-Gymnasium © SvImhoff
Byol Kang (Violine), Schleiden, Clara-Fey-Gymnasium

Die Resonanz gerade bei den Kindern, die auf dem Lande wohnen und nicht so oft die Chance haben, Musik zu hören, war riesig!

Feedback der SchülerInnen des Clara-Fey-Gymnasium in Schleiden
Feedback der SchülerInnen des Clara-Fey-Gymnasiums in Schleiden

Nun stehen zum Beispiel das Rheingau Musik Festival, die Brühler Schlosskonzerte, die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, das Beethovenfest und die Niedersächsischen Musiktage an – alles Orte, an denen wir Kooperationspartner haben, die mit uns Schulbesuche organisieren.

Dafür ein ganz großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, aber auch Lob an die MusikerInnen, die meist auf Tournee sind und ihr Ehrenamt dann irgendwie, aber mit großem Willen und Begeisterung, „dazwischenquetschen“!
Kiveli Dörken (Piano), Düren, Gymnasium Am Wirteltor © Ulrich von Saurma
Kiveli Dörken (Piano) in Düren, Gymnasium Am Wirteltor

Banner Ddorf
In Vorbereitung sind der Vorstand von Musiker Hautnah e.V. und wir aber auch schon für unser 2. Geburtstagskonzert, das am 28.9.2016 um 18 Uhr in der Tonhalle Düsseldorf stattfindet. Schülerinnen und Schüler, die den Abend moderieren, werden schon auf ihre Aufgaben vorbereitet vom Moderator, Coach und Regisseur Daniel Finkernagel.
Download Programmflyer Rhapsody in Concert Düsseldorf

Interessenten können sich jetzt schon Karten sichern! (Erwachsene 12 Euro, SchülerInnen 5 Euro)
www.tonhalle.de

In der vergangenen Zeit haben wir wieder monatlich jeweils über 20 Schulbesuche organisiert – dafür gebührt dem ganzen Team ein großes Dankeschön!

Alexander Baillie (Cello), Bremen, Grundschule Alt-Aumund © Gwendolyn Schubert
Alexander Baillie (Cello) und Cello Sound in Bremen, Grundschule Alt-Aumund

Allen Lesern und Freunden sowie Musikern und Mitarbeitern von Rhapsody in School wünschen wir einen schönen Sommer mit Sonne, Urlaub und …ab und zu Musik!


31.05.2016
SAVE THE DATE – Rhapsody in Concert am 28. September 2016 in der Tonhalle Düsseldorf
Karten ab Juli unter www.tonhalle.de

Rhapsody in Concert Tonhalle Düsseldorf
© Heike Fischer


02.05.2016

Alles neu macht der Mai…

….so heißt es im Lied. In der realen Welt von Rhapsody gab es auch im April viel Neues, zum Beispiel mit den Kooperationen in Osnabrück (dank des Festivals Classic con brio waren viele neue junge Künstler dabei)
a_treutlerapril2016
Kooperationsstart mit Pianistin Annika Treutler, Festivaldirektor Hagen Gleisner und Sabine von Imhoff

und Wien/mit dem Konzerthaus:

Anna Reszniak (als Überraschungsgast) und Lars Vogt boten mit ihrem Pausen-Flashmob in der G11 im Wiener Stadtteil Simmering gleich der ganzen Schule Einblick in die Welt der Klassik.
vogt_april2016©Thomas Ranner

Sharon Kam und Tanja Tetzlaff  starteten in Hamburg, in Kooperation mit der Elbphilharmonie/ZukunftsMusik, Rhapsody in Concerthall.

Viele erfolgreiche Debüts (wie das von Sarah Christian und Lilit Grigoryan in Bremen und Tianwa Yang in Köln) erfreuten ebenso wie die Schulbesuche der „alten Hasen“ wie Danjulo Ishizaka, Markus Becker, Linus Roth, Franziska Hölscher und Sebastian Manz.
Danke allen hier genannten und nicht genannten!

Sarah Christian und Lilit Grigoryan in Bremen, Gesamtschule West
Sarah Christian und Lilit Grigoryan in Bremen, Gesamtschule West

Eine Stammschule in Köln (GGS Garthestraße) fragte uns für ihre Musikwoche zum wiederholten Male an, und auf Anhieb meldeten sich drei freiwillige Musiker für die Themen „Mozart“ und „Peter und der Wolf“ – dankeschön, Sheila Arnold, Nicolai Pfeffer und Andrew Joy!
arnold_april2016©Sabine v. Imhoff

Ein internationaler Höhepunkt war der erste Schulbesuch in Montenegro – dank des Signum saxophone quartets!

Signum saxophone quartet

In den letzten Monaten des Schuljahres erwarten uns einige neue Rhapsoden (wie Sara Rilling und das Duo Birringer) und wir sind gespannt auf die Reaktionen von Schülerinnen und Schülern des Humboldt-Gymnasiums in Düsseldorf auf unseren mit der Tonhalle gestarteten Aufruf – wir suchen Schülermoderatoren für das große September-Jubiläumskonzert in Düsseldorf am 28.9.2016.

Die Kooperation mit den Schwetzinger Festspielen läuft weiter (mit dem wunderbaren Cellisten Jean-Guihen Queras und dem jungen vision string quartet).

Und die rührige Pianistin Anny Hwang – sehr aktiv bei Rhapsody – beweist durch ihre Konzerte mit jungen Streichern in Saarbrücken und anderswo, welche positive Energie und Motivation ihre Schulbesuche haben!
http://www.wochenspiegelonline.de

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern und Musikfreunden, dass mit dem Mai nun auch schönes Wetter zu uns kommt – sonst kann man sich weiterhin an den Konzerten unserer Rhapsoden erfreuen…


14.04.2016

Profi-Musiker gehen normalerweise für Rhapsody in School in Schulen. Diesmal am Montag, 23.05.2016 mit den Künstlern Jarkko Riihimäki, Piano, und Ander Perrino, Kontrabass- auch mit Hilfe der Bechstein-Stiftung, die das Klavier gespendet hat – machen wir Rhapsody OUT School, in einem Erstaufnahmeheim für alle Kinder. Die Musik als internationale Sprache soll die Flüchtlingskinder für eine Stunde mal vergessen lassen, was sie hinter sich haben, und gleichzeitig einen Eindruck der klassischen Musik unserer Kultur verschaffen.
junge_ohren    kultur_welten
In Kooperation mit unserem Netzwerkpartner Junge Ohren freuen wir uns sehr über diesen Termin Rhapsody OUT School in Berlin.

Mehr unter http://www.kultur-oeffnet-welten.de

12.04.2016

Rhapsody in School ist in der Endauswahl des Wettbewerbs Kinder zum Olymp!
http://www.kulturstiftung.de

Daumen drücken! Näheres erfahren wir Ende Mai…



Ostern 2016

Einen neuen Monatsrekord haben wir für 2016 aufgestellt: 26 Schulbesuche allein im März!

Ein großes Dankeschön an alle fleißigen Rhapsoden und MitarbeiterInnen!

Einige „alte Hasen“ wie Alice Sara Ott, Viviane Hagner, Alban Gerhardt und Franziska Hölscher waren im März dabei, aber auch neue Musiker wie die Pianistin Annika Treutler, die Cellistin Judith Ermert, die jungen Künstler der Musical Olympus Foundation oder die Geigerin Caroline Goulding….

Gleich dreimal spielte Jarkko Riihimäki, Klavier, in Schulen von Berlin bis Rügen, wo wir beim Festspielfrühling wieder unsere besondere Note setzten – siehe den Beitrag mit dem Fauré Quartett unter https://www.ndr.de/fernsehen

Ander Perrino (Kontrabass) | Jarkko Riihimäki (Piano), Berlin, Clay-Schule ©F. Broese
Ander Perrino (Kontrabass) | Jarkko Riihimäki (Piano), Berlin, Clay-Schule © Felix Broese

Das Signum saxophone quartet sowie Geiger Benjamin Schmid mit seiner Pianistin-Frau Ariane Haering belebten die Zusammenarbeit mit der Internationalen Stiftung Mozarteum in Salzburg, und der Cellist Daniel Müller-Schott startete Rhapsody in School in Belgrad!

Im April stehen neue Kooperationen auf dem Programm:

Künstler des Osnabrücker Festivals Classic con brio gehen in dortige Schulen, und unser Künstlerischer Leiter und Projektgründer himself, Lars Vogt, wird durch seinen Schulbesuch in Wien die Zusammenarbeit mit dem Wiener Konzerthaus begründen.
Wiener Konzerthaus

Bei so vielen „Rhapsodies“ sind wir dankbar auch über einen neuen – ehrenamtlichen – Mitarbeiter in und für Bayern:

Welcome, Bernhard Pieper! Man findet ihn auf unserer „Kontakt“-Seite.

Wir wünschen ihm viel Glück für seine Projekte und ihm und allen Lesern, Unterstützern, Partnern, Musikern, Mitarbeitern eine schöne Osterzeit!



26. Februar 2016

PREMIERE ! Zum ersten Mal kooperiert Rhapsody in School mit dem Musical Olympus Festival in Berlin.

Gleich drei Musiker werden beim Auftakt in der Bundeshauptstadt dabei sein und vor ihrem großen Konzert, das die Preisträger am 2. März um 20 Uhr im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie mit anderen jungen Musiker bestreiten, in verschiedene Schulen gehen.

Am 1. März um 12 Uhr wird der russische Pianist Ilya Maximov, der wie seine Kollegen trotz des Studiums schon weltweit gastiert, die Berlin Brandenburg International School besuchen.

Um 12.30 Uhr freuen sich Schülerinnen und Schüler des Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasiums auf den jungen, ebenfalls schon mit Preisen ausgezeichneten italienischen Percussionisten Simone Rubino und um 12.45 Uhr besucht der junge ukrainische Geiger Alexej Semenenko, auch kein Unbekannter mehr auf den Bühnen der Welt, die SchuleEins.

Alle drei jungen neuen Rhapsoden werden sicherlich noch kräftig werben für ihr Konzert am nächsten Abend.

Wir danken der Musical Olympus Foundation für das großzügige Angebot an Freikarten für die Berliner Rhapsody-Schulen und wünschen den Debütanten viel Spaß und Erfolg bei Rhapsody in School!

 Wir freuen uns auch über die erneute Kooperation mit dem Festspielfrühling Rügen , wo sich dieses Jahr  acht MusikerInnen Zeit nehmen für Schulbesuche zwischen ihren Auftritten, und auf die weitere treue Zusammenarbeit mit den Bremer Philharmonikern .

Allen Freunden und Unterstützern sowie Rhapsoden einen guten Winterausklang mit vielen schönen Konzerten und Schulbesuchen!


 

19. Januar 2016
Für alle Beteiligten zur Erinnerung und für die, die es verpasst haben, als Chance, dieses schöne Konzert zum 10 Jährigen von Rhapsody in School auch zu erleben:
Am 31.1. – leider sehr früh um 7. 30 Uhr – sendet Deutschlandradio Kultur einen Mitschnitt unseres Jubiläumskonzerts in Berlin
kakadu     www.kakadu.de

Wir freuen uns, dass wir im Berliner Konzerthaus mit vielen Künstlern, Freunden und Kindern das zehnjährige Bestehen unseres Projekts feiern konnten und bedanken uns bei allen Sponsoren, Fans und Rhapsoden nicht nur für das wunderbare Fest, sondern auch für ihre Treue in den letzten 10 Jahren!
Concert1   > Fotogalerie

v.l.n.r. Malte Arkona, Lars Vogt, Sharon Kam, Tanja Tetzlaff und Veronika Eberle mit dem Konzerthausorchester Berlin und dem Orchester des Musikgymnasiums Carl Philipp Emanuel Bach
(Foto Tibor Pluto)

Rhapsody in Concert in der Presse (weitere Artikel auf der Presseseite)
TAZ      11.01.2016      Rhapsody in Concert II im Konzerthaus Berlin (PDF)
Berliner Morgenpost      10.01.2016      Rhapsody in Concert II im Konzerthaus Berlin (PDF)


 

11. Dezember 2015

Hurra! Wir haben dank www.avi-music.de nun die CD mit Ausschnitten aus dem tollen Berlin-Konzert 2012 mit vielen prominenten Instrumentalisten – allesamt Rhapsoden – , schöner Musik und Klaus Maria Brandauer als Sprecher im Karneval der Tiere!
Rhapsody CD Karneval der Tiere
Die CD ist unverkäuflich, aber gegen eine Spende von mindestens 10 Euro schicken wir sie innerhalb Deutschlands gerne zu, wenn wir Name und Adresse erfahren.

MUSIKER HAUTNAH e.V.
Sparkasse KölnBonn
IBAN DE14 3705 0198 1900 9128 49
BIC COLSDE33
Verwendungszweck: CD Rhapsody in School



30. Oktober 2015

Wir danken unseren Netzwerk-Partnern “Kinder zum Olymp!” und “junge ohren” für ihre Unterstützung und für ihre guten Ideen in Sachen Kulturvermittlung!

Es gibt von den beiden wieder neue Wettbewerbe, an denen es sich lohnt, teilzunehmen!

Deutschland als Einwanderungsland steht vor der großen Chance und Herausforderung, das Leben in einer vielfältigen Gesellschaft gemeinschaftlich zu gestalten. Kulturelle Teilhabe ist einer der zentralen Faktoren für das Gelingen von Integration. Den Kulturinstitutionen kommt damit eine tragende Rolle in diesem gemeinsam zu gestaltenden Prozess zu. KULTUR ÖFFNET WELTEN will diesen Prozess fördern und als gemeinsame Initiative von Kulturstaatsministerin Monika Grütters, den Ländern, Kommunen, künstlerischen Dachverbänden und Akteur/innen aus der Zivilgesellschaft unterstützen.

Zu diesem Zweck hat das netzwerk junge ohren nun die Koordinierungsstelle für die bundesweite Initiative gestartet und lädt alle Kulturschaffenden und -institutionen in Deutschland ein, sich mit Projekten und Angeboten an einem Aktionszeitraum vom 21. bis 29. Mai 2016 oder als Unterstützer/in zu beteiligen. Ende November startet der Anmeldezeitraum für die Teilnahme an der Initiative. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne unter kultur-welten@jungeohren.de oder unter unseren bekannten Kontaktdaten zur Verfügung.
Aktuelle Informationen: www.facebook.com/kulturoeffnetwelten    

Einen bunten Herbst wünscht das Team von Rhapsody in School

 

08. September 2015

Wir begrüßen sehr herzlich unsere neue Mitarbeiterin Katrin Giese, die für die Promotion des Rhapsody in Concert am 8.1.2016 im Berliner Konzerthaus zuständig sein wird  – vergleiche unsere SAVE the DATE Einladung weiter unten!

Wir freuen uns auch über neue Kooperationspartner:

Im September startet mit gleich drei Schulbesuchen die Zusammenarbeit mit den Niedersächsischen Musiktagen und deren Jugendsparte vivam/Musikvermittlung. Vielen Dank, Cornelia Hemmann, für die großartige Hilfe!

Musikvermittlungsprogramm

Auch das Usedomer Musikfestival und Rhapsody in School arbeiten zum ersten Mal zusammen.
Am 9.10. geht das wunderbare SIGNUM saxophone quartet in eine Schule in Karlshagen.

Nach einigen schönen Rhapsody-Schulstunden in Gotha und Frankfurt/Oder sind wir sowohl mit der Thüringen Philharmonie Gotha als auch mit dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt/Oder nun eine offizielle Kooperation eingegangen, wir freuen uns auf viele weitere Schulstunden mit deren Solisten in den nächsten Jahren!
Mit dem Schulbesuch am 24.09. von Silke Avenhaus, Piano, in Sondershausen, Geschwister-Scholl-Gymnasium, startet auch die offizielle Zusammenarbeit mit der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Thüringen Philharmonie Gotha          Logo BSOF     logo Theater Nordhausen/Loh Orchester Sondershausen

Last but not least ein herzliches Dankeschön allen „alten“ Kooperationspartnern für ihre Treue!

„Veränderungen“ heißt das Motto des diesjährigen Beethovenfests – unsere Verbindung nach Bonn bleibt unverändert gut und wir sind gespannt auf die baldigen Schultermine diverser KünstlerInnen des Festivals!



18. Juni 2015

In Vorfreude kündigen wir unser nächstes Kooperationskonzert im Berliner Konzerthaus an

Und so erreichen Sie unsere Promotion-Mitarbeiterin Katrin Giese

Katrin Giese / Promotion Rhapsody in Concert

+ 49 (0) 30 97 00 81 48 / +49 (0) 152 02009997
kg@rhapsody-in-school.de

save the date - Berlin16

Rhapsody in Concert II – Musiker hautnah
Veranstalter: Konzerthaus Berlin in Kooperation mit Rhapsody in School

Solisten des Netzwerks Rhapsody in School konzertieren am 08. Januar 2016, 18:30 großer Saal, zusammen mit dem Konzerthausorchester Berlin und dem Orchester des Musikgymnasiums Carl Philipp Emanuel Bach.
Musikalische Leitung, Moderation und Klavier: Lars Vogt / Klarinette: Sharon Kam / Violine: Veronika Eberle / Violoncello: Tanja Tetzlaff / Konzept und Moderation: Malte Arkona
ab 6 Jahre
Reihen und Abonnement: Sonderkonzert

Vorverkauf ab 26.05.2015 unter 030 20 30 9 2101

http://www.konzerthaus.de/programm/rhapsody-in-concert-ii-musiker-hautnah/3288

 


03. Juni 2015

Nun steht der Sommer vor der Tür und bald beginnt die große Pause!

Einige Festspiele mit der Beteiligung von „Rhapsoden“ finden noch kurz vor oder in den Ferien statt:

Innerhalb des Spannungen Festivals von Lars Vogt in der Eifel, www.spannungen.de, werden prominente Stars wie Sharon Kam und Antje Weithaas, aber auch Rhapsody-Neulinge wie Mario HäringAnna Reszniak und Sibylle Mahni, Schulen in Heimbach, Düren, Jülich und Kreuzau beglücken – ländlich gelegene Orte, die sonst selten eine Chance sehen, haben mal Glück und bekommen Besuch.
Vielen Dank an das ehrenamtliche Team dort für die gute Zusammenarbeit!
Kraftwerk-2(c)Muellejans300

Im Sommer werden die erfolgreichen Kooperationen mit dem Rheingau Musik Festival, den Gezeitenkonzerten, dem Festival www.jung-klasse-klassik.de sowie den Brühler Schlossfestspielen fortgesetzt – wir freuen uns auch, dass sowohl der „Musikalische Sommer Ostfriesland“ als auch die Niedersächsischen Musiktage an einer Zusammenarbeit interessiert sind und erste Kontakte zu Künstlern und Organisatoren dort geknüpft sind – wir werden berichten.

In Hamburg brachte der Mai auch Neues: Logo Elbphilharmonie
Ab sofort kooperieren wir mit der Elbphilharmonie bzw. deren Jugendarbeit in Form von ZukunftsMusik!
Schön, dass eine RiS-Mitarbeiterin – Kathrin Bonke – auch dort beschäftigt ist und die gemeinsamen Termine für uns betreuen wird. Wir hoffen, dass wir viele MusikerInnen finden, die bereit sind, Hamburger Schulen zu besuchen und SchülerInnen zum Gegenbesuch in die Laeiszhalle einzuladen.

Julia Fischer, Sophie-Barat-Schule, Hamburg
Julia Fischer, Sophie-Barat-Schule, Hamburg


Die Kooperation mit dem Beethovenfest Bonn geht weiter – wir freuen uns, dass die neue Leiterin, Frau Dr. Wagner, viel Interesse an Rhapsody in School zeigte und wir mit der Education-Abteilung des Jungen Beethovenfests einige Schultermine dort auftretender Künstler gemeinsam organisieren können.
Beethovenfest

 

Das Konzert des SIGNUM SAXOPHON QUARTET in der Kölner Philharmonie war an sich ja schon großartig – als dann aber noch viele junge „Rising Stars“ – nämlich die Schülerinnen und Schüler einer Kölner Realschule – die Bühne eroberten, um mit „ihren“ Paten die letzte Zugabe zu bestreiten, gab es Gänsehautgefühl pur. Danke an alle, die dabei mitgeholfen haben, diese Patenschaft zu einem Erfolg werden zu lassen!
Signum Saxophone Quartet © Heike Fischer

Allen unseren Mitgliedern, Fans, Musikern, Lehrern und Mitarbeitern wünschen wir einen schönen Sommer!
Sabine von Imhoff und das Rhapsody-Team

27. Maerz 2015

30 Schulbesuche im März, das ist REKORD.

Dank an alle Beteiligten – KünstlerInnen wie Organisatorinnen/Organisatoren!

Herauszuheben sind die Schulpatenschaft vom SIGNUM SAXOPHONE QUARTET in Köln, Florian Uhligs Heranführen von Jungstudenten an die Musikvermittlung in Dresden, die Kooperation mit dem Festspielfrühling Rügen, viele Debüts (Ilya Gringolts, Michala Petri, Michael Barenboim, Cuarteto SolTango, Daniel Auner, Mark Johnston und Pirmin Grehl), Mehrfachbesuche an einem Tag (Anastasia Kobekina!), Schulbesuche „alter“ Hasen wie Antje Weithaas, Daniel Müller-Schott, Franziska Hölscher, Caspar Frantz, Dina Ugorskaja, Sharon Kam, Christian Tetzlaff…
Anastasia Kobekina, Cello, in Rothenberg, Grundschule Rothenberg © C. Gotthardt

 Christian Tetzlaff, Violine, in Köln, GGS Geilenkircher Straße © H. Fischer

In diesem Sinne gönnen wir uns alle eine kurze Osterpause!
Allen Fans eine schöne Osterzeit!
Sabine von Imhoff und das Rhapsody-Team

13. Februar 2015

Rhapsody in School wird immer internationaler!
Wir freuen uns über zwei Schulbesuche des SIGNUM SAXOPHON QUARTETS in Italien. Dank an die Künstler, ihre Agentin Alex Kirsch und die Veranstalter, die AMICI DELLA MUSICA di PADOVA
sowie dem Teatro Ponchielli di Cremona.

Signum Saxophon Quartet in Padua, Liceo Marchesi

Eine neue Kooperation mit der Stadt Winnenden brachte uns nicht nur neue Rhapsoden um den Cellisten und Festivalleiter Claudio Bohorquez, sondern auch die Beteiligung fast aller Schulen dort und wunderschöne Fotos!  www.facebook.com/konzerttagewinnenden

Der Pianist Florian Uhlig sowie die Bratschistin Pauline Sachse, beide auch als Professoren an der Dresdner Musikhochschule tätig, begeisterten nicht nur selbst mit ihren eigenen Instrumenten, sondern auch durch die Beteiligung von Jungstudenten und hoch talentierten Schülern des Musikgymnasiums viele Jüngere und Gleichaltrige – Musikvermittlung kann man nicht früh genug anfangen auszuüben.
Großer Dank an Kerstin Klaholz für die konsequente Begleitung dieser Kooperationsidee.

Florian Uhlig, Piano, in Kooperation mit dem Musikgymnasium, in Dresden, Montessorischule


17. Dezember 2014

Nun sind „wir“ alle – KünstlerInnen, Vorstand und Mitglieder von Musiker hautnah e.V. und das Rhapsody-Team stolze ECHO-Klassik-Preisträger 2014.

Echoklassik2014 Sabine von Imhoff ,Alice Heiliger ©bvmi

Wir freuen uns aber auch über einige neue Kooperationspartner! So konnten wir vor kurzem das Staatstheater Braunschweig und die Staatsoper Hannover dazu gewinnen – mithilfe der ortsansässigen Fachkräfte hatten wir dort erfolgreiche Rhapsody-in-School- Starts!

Karen Gomyo, Violine, Christian Poltera, Cello, in Hannover, Gymnasium Goetheschule

Boris Giltburg, Piano, in Braunschweig, Gaußschule
Boris Giltburg, Piano, in Braunschweig, Gaußschule

Nach einer kurzen Pause melden wir uns im Januar zurück und wünschen allen Künstlern, Lehrern, Schülern, Freunden, Förderern und Musikliebhabern eine schöne Weihnachtszeit!

Liebe Freunde, Förderer und Musiker von Rhapsody in School

09. September 2014
ECHOklassik_2014

„Wir Künstler und  Organisatoren von Rhapsody in School freuen uns riesig
über die Auszeichnung mit dem ECHO Klassik! Klassische Musik aus allen
Zeiten hat eine Zukunft, sie hat ihren festen Platz im Herzen der Menschen.Diesem Ziel wollen wir auch in Zukunft weiter dienen und die Musik direkt zu
Kindern und Jugendlichen in die Schulen bringen. Musik soll emotional und
unmittelbar erlebt werden, damit hoffentlich viele junge Menschen Feuer
fangen für diese wunderbare Welt. Dank allen ehrenamtlich beteiligten
Künstlern und unserem Organisatoren-Team, allen voran Sabine von Imhoff und
Alice Heiliger sowie dem Trägerverein Musiker Hautnah!“Lars Vogt, Pianist und Initiator von Rhapsody in School


08. September 2014

Im Rahmen der diesjährigen Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ist die „Junge Elite“ wieder für Rhapsody in School aktiv. Die Pianistin Danae Dörken, die am 11.9. zusammen mit der Geigerin Caroline Golding im Pferdestall des Gutshauses in Stolpe zu erleben ist, besucht am folgenden Vormittag, 12.9. in einer Gemeinschaftsaktion die Regionale Schule „Käthe Kollwitz“ und die Grundschule „Villa Kunterbunt“ in Anklam, wo Kinder der 3., 4. und 5. Klassen „ihrer“ Künstlerin und einer bunten Auswahl herrlicher Klaviermusik bereits entgegenfiebern. Auf jede Menge Fragen sollte sich Danae auch gefasst machen!


06. August 2014

Auch im Ferienmonat August  haben wir Neuigkeiten für Sie. Der RHAPSODYREPORT 3 ist erschienen.

Viel Spaß bei der Lektüre!

Download RhapsodyReport 3 (PDF)

RhapsodyReport3_cover

15. Juli 2014

Mit vielen schönen Rhapsody-Schulbesuchen läuten wir den SOMMER ein!

Viele Festivals haben Rhapsody in School “gebucht”: Zum wiederholten Male waren wir Kooperationspartner beim Festival SPANNUNGEN in der Eifel, wo gleich vier junge Künstler in Schulen gingen www.spannungen.de und bei den Gezeitenkonzerten (Lars Vogt spielte vor Grundschülern in Aurich, es folgen hoffentlich noch weitere Schulbesuche dort) www.ostfriesischelandschaft.de.

vogt_july14

Premiere hatte unser Projekt in Braunschweig und Wolfenbüttel beim Festival www.jung-klasse-klassik.de , wo der Tubist Andreas Hofmeir seinen ersten Schulbesuch absolvierte und wie der Pianist Alexej Gorlatch umschwärmt wurde.

Und hier noch ein interessanter Hörtip zu unseren Rhapsody Reportern mit Julia Kaiser vom Festival Spannungen: www.wdr3.de/musik/rhapsodyreport102.html

Wir wünschen allen einen schönen SOMMER!

15. Mai 2014

Daniel Müller-Schott ist “DER” Rhapsode für den Start einer Kooperation mit der Alten Oper Frankfurt.
Alte Oper Frankfurt
Danke an die Education-Abteilung dort www.alteoper.de/
und vor allem an den rührigen Cellisten, der seinen Einsatz für unser Projekt immer vorbildlich auf seiner eigenen Website präsentiert! www.daniel-mueller-schott.com

trans10
Daniel Müller-Schott, Cello, auf Schloss Hasenwinkel
(©Daniel Müller-Schott hier auf Schloss Hasenwinkel)


29. April 2014

Toller Abschluss der Schulpatenschaft mit der Matthias-Claudius-Schule in Düsseldorf: Am 11.04.14 kam in der Clara-Schumann-Musikschule eine Komposition über den Urknall und die Entstehung der Planeten zur Aufführung, die der Cellist Leonhard Bartussek gemeinsam mit Kindern einer 3. Klasse über 10 Schulstunden hinweg komponiert und einstudiert hat.
Die Schüler waren mit großem Eifer dabei und die Zuhörer im gut besuchten Saal applaudierten zum Schluss begeistert.Vielen Dank an alle Beteiligten!
trans10
Leonhard Bartussek, Cello, in Düsseldorf, Matthias-Claudius-Schule
©Heike Fischer/Rhapsody in School
Weitere Fotos in unserer Bildergalerie


09. April 2014
Wir freuen uns auf eine weitere neue Kooperation mit einem prominenten Partner, der Schwetzinger SWR Festspiele GmbH.Den Anfang machen der charismatische 25 jährige Pianist Alexander Krichel in einer Schwetzinger Realschule am 5.5. sowie das renommierte Fauré Quartett in einem Gymnasium in Wieblingen bei Heidelberg am 21.5.. Allen Beteiligten viel Glück und auf eine gute Zusammenarbeit!

Schwetzinger SWR Festspiele

                     
Zum Programm der Schwetzinger Festspiele : Klaviermatinée mit Alexander Krichel  und ein Liederabend mit Simone Kermes & Fauré Quartett
11. März 2014

Wir freuen uns über die neue Kooperation mit der Tonhalle Düsseldorf, die uns garantiert, dass alle von den verschiedenen Solisten besuchten Schulklassen auch in deren Konzerte gehen! Den Auftakt machte der Cellist Alban Gerhardt in der Realschule Süd in Neuss – vielen Dank für die gute Zusammenarbeit. Ariane Stern, Tonhalle Düsseldorf, Alban Gerhardt und Sabine von Imhoff, Projektleitung©    René Hafkesbrink/ Tonhalle Düsseldorf

Ariane Stern, Tonhalle Düsseldorf, Alban Gerhardt und Sabine von Imhoff, Projektleitung


20. Januar 2014

Das neue Jahr hat Rhapsody in School ein neues Outfit verpasst: Wir verfügen nun über ein etwas helleres Logo und eine neue Website! Großen Dank an alle Beteiligten für die vielen guten Ideen, Tipps und Umsetzungen! Seht selbst, was sich alles verändert hat…
Wir sind nun auch Mitglied im netzwerk junge ohren und freuen uns darüber sehr! Danke für die freundliche Aufnahme und auf eine gute Zusammenarbeit!
Eine neue Kooperation gilt es auch zu vermelden: Die Robert Schumann Philharmonie Chemnitz im dortigen Theater wird nun unser neuer Partner dort vor Ort, herzlich willkommen!

Rhapsody in School hat auch wieder eine neue Schulpatenschaft! Das heißt, dass ein junger Cellist – Leonhard Bartussek – etwa 10 Besuche in einer Düsseldorfer Schule (Matthias-Claudius-Grundschule) macht, um mit den Schülerinnen und Schülern zusammen zu komponieren, improvisieren, spielen, aufführen… Wir halten Euch informiert!

Das Jahr hat mit einigen bekannten Rhapsoden in deutschen Schulen sehr gut angefangen, auch dank des erweiterten Rhapsody-Teams sowie unseren sehr engagierten Rhapsoden wie Alban Gerhardt, Viviane Hagner, SPARK und Daniel Müller-Schott, aber auch „Neuen“ wie Alexander Schimpf, Mikael Rudolfsson und Julia Rinderle. Wir wünschen allen Lesern, Musikfreunden, Rhapsoden viel Freude beim Durchstöbern unserer neuen Website und viele gute Konzerte, Veranstaltungen, Schulbesuche!